RohrFee GmbH

RohrFee Zentrale
08867-91333-0

Kanalreinigung in München und Böbing – RohrFee-News


Präsentation einer neuen und innovativen Rohrsanierungs-Technologie.
Geothermie in Weilheim i.Obb.
Hausmesse 2015

Pressemitteilung vom 29.01.2017 - RohrFee stellt neue Rohrsanierungs-Technik vor

Trotz des wunderschönen Wetters konnte die Firma RohrFee am vergangenen Wochenende viele Gäste zur Präsentation einer neuen und innovativen Rohrsanierungs-Technologie in den Geschäftsräumen in Böbing begrüßen.

Die zahlreichen Fachbesucher und Hausbesitzer ließen sich das Sprayliner-Verfahren vorführen, eine ganz neue Technik zur Rohrsanierung. Die beschädigten Rohre werden hierbei von innen mit einem Epoxid-Harz besprüht. So können Rohre ohne Stemmarbeiten, Lärm und Schmutz repariert werden.

Die Verantwortlichen der RohrFee GmbH zeigten sich zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung und so konnten schon erste Aufträge verbucht werden.

Neuen innovativen Rohrsanierungs-Technologie
Neuen innovativen Rohrsanierungs-Technologie

Präsentation einer neuen und innovativen Rohrsanierungs-Technologie.

Geothermie in Weilheim i.Obb.

Nicht nur Italiener arbeiten auf der Baustelle der Geothermie in Weilheim, auch heimische Unternehmen aus dem Landkreis sind dort tätig. Hier wurde die RohrFee gerufen, um die Dichtigkeit der Abwasserrohre und-kanäle zu überprüfen. Auch Schächte und Bohrkeller wurden erfolgreich auf Dichtheit geprüft.

Eigentlich ist die RohrFee eher für die Rohrreinigung und Verstopfungsbeseitigung im Haus und in der Grundstücksentwässerung bekannt. Inzwischen hat sich das Team von Spezialisten und Sachverständigen aber auch einen Namen bei solchen Spezialaufgaben gemacht.

Die Dichtheitsprüfung ist inzwischen in vielen Bereichen gesetzlich vorgeschrieben. Sollte ein Rohr undicht sein, bietet die RohrFee grabenlose Sanierungen an. In Kürze können auch Anschlussleitungen und Fallstränge mit einem speziellen Verfahren saniert werden, ebenfalls von innen, ohne die Wände aufzubrechen.


Geothermie in Weilheim i.Obb.

Hausmesse 2015

Die Hausmesse im September war ein voller Erfolg!

Die Hausmesse am 18./19. September war wirklich ein voller Erfolg. Hunderte Kunden und Interessenten strömten zu unserem Betriebsgelände und den angrenzenden Grundstücken, um sich über "Alles rund ums Abwasser" zu informieren. Es wurden Gespräche auf höchstem Niveau geführt und die einzelnen Vorführungen fanden große Beachtung. Die austellenden Partner waren ebenfalls begeistert, so dass es sicher nicht die letzte Veranstaltung dieser Art war!


Hausmesse 2015

Neuer Senior-Monteur!

Auch das mittlere Management wächst! Roberto Nitzsche ist der neue Senior-Monteur. Sehr schnell hat sich Roberto nicht nur in der Rohrreinigung, sondern auch in der umfangreichen und komplizierten Spül- und Kameratechnik behauptet.

Roberto, Du bist ein wichtiges Mitglied des Teams geworden - weiter so!


Neuer Senior-Monteur!

RohrFee jetzt auch in Nordbayern und Rhein-Main!

RohrFee jetzt auch in Nordbayern und Rhein-Main!
Nun deckt die RohrFee nicht nur ganz Bayern, inkl. Unterfranken, ab, sondern breitet sich auch in das östliche Rhein-Main-Gebiet aus. Mehrere Mitarbeiter und Einsatzfahrzeuge stehen bereit, erste Kontakte sind geknüpft und Einsätze gefahren!


Die Flotte wächst!

Böbing, 2015 – Die letzten Fahrzeuge der neuen RohrFee-Flotte sind eingetroffen und bereits ausgerüstet.
Somit steht dem sofortigen Einsatz nichts mehr im Wege. Ab sofort kann der Kunde mit einer sofortigen Lösung seines Problems rechnen – versprochen!


Die Flotte wächst!

ARD Beitrag zur Handwerker Notdienst

ARD Beitrag zur Handwerker Notdienst

Handwerker-Notdienst

Wie Hotlines im Internet ihre Kunden abzocken

Ein Alptraum: Es ist Wochenende und in der Toilette läuft das Wasser nicht ab - Rohrverstopfung! Wer da im Internet nach einem Handwerker-Notdienst sucht, sollte aufpassen. Dort tummeln sich viele Anbieter mit kostenlosen Hotlines, die nicht seriös arbeiten.

Abzocke bei der Rohrreinigung?
Sucht man im Netz nach einem Rohrreinigungs-Notdienst in der eigenen Region, erscheinen sie oft

ganz oben: Anbieter mit kostenlosen 0800-Nummern. Sie versprechen schnelle Hilfe rund um die Uhr, professionell und zum günstigen Preis. Doch diese Versprechen werden oft nicht eingehalten.

Call-Center geben sich als Rohrreinigungsfirmen aus

Die Internetseiten sehen aus, als steckte dahinter ein einzelner regionaler Betrieb. Tatsächlich landen viele der 0800-Nummern am Ende in denselben Call-Centern, die die Aufträge entgegennehmen. Bei der Stichprobe des "Ratgeber: Geld" führten direkt hintereinander drei Anrufe bei Nummern von verschiedenen Internetseiten jedes Mal zur selben Telefonistin.

Kein Wunder: Die Seiten gehören nicht zu "echten" Handwerksbetrieben, sondern zu reinen Vermittlungsfirmen. Sie geben sich gegenüber den Verbrauchen als Rohrreinigungsfirmen aus, obwohl sie nur Call-Center sind. Statt selbst jemanden vorbeizuschicken, vermitteln sie die Aufträge nur weiter - an Handwerker in der Region.

Ahnungslose Kunden zahlen Vermittlungsprovision

Für den Kunden wird das teuer: Denn er zahlt am Ende nicht nur den tatsächlichen Rohrreiniger, sondern auch eine Vermittlungsprovision für den Hotline-Anbieter. Getarnt wird diese als "Servicepauschale", die direkt vom Handwerker einkassiert wird. Um aus ihrer Sicht einen reibungslose Zahlung zu sichern, drängen die Call-Center-Mitarbeiter die Verbraucher schon am Telefon dazu, einer Barzahlung zuzustimmen.

Die Stichprobe des "ARD-Ratgeber Geld" hat ergeben, dass die Vermittlungsprovision zwischen 150 und 220 Euro liegen kann. Das ist mehr als die Beseitigung einer üblichen Rohrverstopfung der Toilette insgesamt kosten sollte. Für den Kunden kommt es also mehr als doppelt so teuer! Glücklicherweise finden die Vermittler nicht überall Handwerker, die bei dem abgekarteten Spiel mitmachen wollen. Seriöse Betriebe haben das nicht nötig.

So erkennt man einen seriösen Notdienst

Am besten ist es, einen "echten" lokalen Anbieter zu suchen. Den erkennt man an der regionalen Telefonvorwahl oder ganz sicher - da auch manch seriöser Betrieb eine 0800-Nummer anbietet - am

Impressum der Internetseite. Dort steht die Adresse der Firma. Diese sollte in der Nähe liegen. Fast alle regionalen Firmen bieten auch einen Wochenendnotdienst an.

Misstrauisch sollten Verbraucher werden, wenn sich das Gegenüber am Telefon kaum für Details der Rohrverstopfung interessiert, bereits telefonisch einen Festpreis festlegt und auf Barzahlung drängt. Seriöse Betriebe nennen nur den Preis für Anfahrt und Arbeitsstunden - und geben genauere Einschätzungen erst, wenn sie den Schaden begutachtet haben. In der Regel schicken sie ein paar Tage nach dem Einsatz eine Rechnung, die man per Überweisung zahlt. Verständigt man sich vor Ort auf eine Barzahlung, weil der Betrag sehr klein ist, sollte man auf einen Arbeitsbericht und eine Rechnung bestehen.

(Bericht: Wolfgang Kerler, Jan Zimmermann / Stand: Ende September 2013)

Dieser Text informiert über den Fernsehbeitrag vom 28.09.2013. Eventuelle spätere Veränderungen des Sachverhaltes sind nicht berücksichtigt.



Unsere Leistungen

Alle Leistungen und Services für Sie zur Übersicht auf einen Blick.

Jetzt informieren

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen?
Dann nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf!

Jetzt kontaktieren